Dezember startet trüb und grau – es wird kälter

Keine Kommentare

Wettervorhersage Donnerstag, 01.12.2022

Willkommen im meteorologischen Winter!

Und der legt auch fast direkt los. Der November 2022 hatte in unserer Region ein Temperaturmittel von 8,3 Grad. Er war damit um 2,1 Grad zu warm. Es fielen 37,8 Liter Niederschlag. Das sind 56 % des normalen Novemberniederschlags. Bundesweit war es der drittwärmste November seit Aufzeichnungsbeginn.

Hoch GORDON, das westliche Anhängsel des Betonhochs ERIK über Nordosteuropa, weitet sich noch etwas weiter westwärts aus. Damit haben wir es mit einer schwachen östlichen bis nordöstlichen Strömung zu tun, die aber nicht ausreicht, um der feuchten Grundschicht etwas anhaben zu können. Es bleibt also alles beim Alten, nur die Temperatur geht in den Keller.

Nichts Neues, trüb-bedeckt und ab und zu etwas Sprühregen. So startet er also, der meteorologische Winter. Die Frühwerte liegen bei 4 Grad, sie steigen am Tage kaum noch an, uns erwarten 5 Grad als Höchstwert. Dazu weht ein meist schwacher Nordostwind.

In der Nacht bleibt es bedeckt und trüb, örtlich bildet sich Nebel, ab und zu fällt etwas Sprührege, der gegen Morgen auch als Schnee fallen kann. Es kühlt auf 0 Grad ab. Ihr müsst mit erster Glätte rechnen.

Freitag erneut dicht bewölkt und zunächst trocken. Am Nachmittag von Osten aufkommender leichter Schneefall, örtlich mit Glätte. Höchstwerte nur noch um 1 Grad, schwacher Nordostwind.

Das Wochenende dann winterlich, Höchstwerte um 2 Grad, vor allem Samstag etwas Schneefall, in der Nacht mit Glätte. Sonntag Chancen auf etwas Sonne.

Euch einen schönen Donnerstag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s