Das Wetter am Donnerstag

Clara und Damira bringen Regen, Wind und milde Temperaturen

Wir liegen in Westfalen zwischen tiefem Luftdruck im Norden und hohem Luftdruck im Süden Europas. Im Norden steuert das kräftige Tief BIANCA das Wetter, im Süden halten die Hochs ALMAR und Bernd dagegen. Und so kommen die Fronten von den Randtiefs CLARA und DAMIRA über den Mittelgebirgen zu stehen. Vor allem dort, also im Sauerland, kann es auch kräftiger regnen. Sonst sind vor allem im Münsterland am Vormittag auch Regenpausen denkbar, meist ist es aber nass.

Mit Höchstwerten von 12 Grad ist es weiter sehr mild, der Südwestwind weht böig, im Flachland mit Windböen bis 60 km/h, im Bergland teils stürmische Böen um 65 km/h.

Freitag im Tagesverlauf nachlassende Niederschläge, zum Abend auch Auflockerungen, Höchstwerte nur noch um 8 Grad.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s