Wettervorhersage Weiberfastnacht, 16.02.2023

TOM macht die Weiber nass

Guten Morgen.

Heute endet das vorfrühlingshafte Wetter. Die Kaltfront von Tief TOM bringt immer wieder etwas Regen. Freitag erreicht uns dann zunächst die Warmfront von Tief ULF. Bei gleichzeitiger Gradientverschärfung zwischen hohem Luftdruck im Süden und tiefem Luftdruck im Norden treten verbreitet stürmische Böen auf. Vereinzelt muss mit Sturmböen gerechnet werden, vor allem im Bereich der folgenden Warmfront. Ein nachrückendes Hoch bringt uns ab Sonntag dann wieder ruhigeres und trockenes Wetter.

Heute bleibt es stark bewölkt und gelegentlich fällt etwas Regen. Nach frostfreier Nacht um 3 Grad erreichen wir am Tage 8 Grad. Der mäßige Südwestwind frischt im Tagesverlauf teils böig auf.

In der bedeckten Nacht gibt es noch etwas Regen, es kühlt auf 7 Grad ab. In der zweiten Nachthälfte frischt der Wind dann auf, es sind erste starke Böen aus Südwest möglich.

Freitag bleibt es stark bewölkt und es fällt immer wieder etwas Regen, der sich am Nachmittag von Nordwesten her verstärkt. Mit 12 Grad wird es etwas milder, es kommt aber verbreitet zu starken, vereinzelt sich stürmischen Böen bis 75 km/h möglich. Exponiert kann vielleicht auch eine Sturmböe bis 80 km/h auftreten. Der Schwerpunkt liegt am Nachmittag im Münsterland, je nördlicher um so kräftiger.

Samstag noch regnerisch bei 6 Grad, Sonntag und Montag bei ähnlichen Temperaturen meist trocken. Der Wind ist dann kein Thema mehr.

Kommt gut durch den Donnerstag!

Kommentar verfassen

%d