Regiowetter bis Donnerstag (10.01.2019)

Keine Kommentare

In der Nacht leichter Frost mit Glätte!

Guten Abend aus der Wetteredaktion.

Heute konnte sich das Wetter ein wenig beruhigen, ja die Sonne hat sich zeitweise sogar gezeigt. Das Ganze allerdings bei kühlen Temperaturen von 4 Grad. Hoch Angela kann sich vorübergehnd bis in unsere Region entfalten.

Über dem Westatlantik liegt weiter unser Hoch ANGELA, im Osten füllt sich Tief Benjamin langsam auf, er löst sich also auf. Zwischen diesen beiden Druckgebilden gelangen wir in einer nordöstliche Strömung mit der arktische Polarluft zu uns gelangt. Allerdings greift bereits am Freitag die Warmfront von Tief Donald ins Wettergeschehen ein. Somit setzt alsbald wieder eine Milderung ein.

Am Abend und in der Nacht ist es im Nordwesten (Kreise Warendorf, Steinfurt, Coesfeld mit Münster) der Region oft gering bewölkt, im Osten und Süden auch stark bewölkt. Dort fallen letzte Schneeschauer. Die Tiefstwerte der Nacht liegen bei -3 Grad. Wir müssen mit Glätte durch überfrierende Nässe oder geringen Schneefall rechnen.

Morgen ist es meist wechselnd bewölkt und niederschlagsfrei. Die Höchstwerte liegen um oder knapp über dem Gefrierpunkt. Es erwartet uns somit der kälteste Tag der Woche. Es weht ein meist schwacher Nordwind, im Tagesverlauf dreht er auf West.

In der Nacht zu Freitag aus Nordwesten aufkommender Schneefall, der bis zum Morgen in Regen übergeht. Anfangs Glättegefahr.

Kommt gut in den Abend.

Frank für WSM.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s