Mit Pauken und Trompeten in den Frühherbst

Neue Woche startet freundlich, später dann unbeständiger

Guten Morgen.

1.September. Seit Mitternacht befinden wir uns im meteorologischen Herbst. Und der hat sich gleich mit Pauken und Trompeten und einer nächtlichen Lightshow angekündigt. Örtlich ging es gut zur Sache, vor allem Richtung Ruhrgebiet gab es auch Schäden und verletzte Personen.

Rund 10 Grad kühler präsentiert sich der heutige Sonntag gegenüber dem gestrigen Tag. Wir liegen aktuell unter dem dichten Gewölk der Kaltfront, die aber, im Gegensatz zur Konvergenz, die gestern Abend über uns hinweg zog, kaum Regen im Gepäck hat. Und so wird Westfalen mit kalter und recht trockener Luft subolaren Ursprungs geflutet.

Kurzzeitig kann sich dann bis Wochenmitte bei gedämpften Temperaturen nochmals ein Hoch (ELEKTRA) durchsetzen, bevor wir ab Mittwoch dann mit neuen Tiefausläufern unbeständiges, windiges und kühles Schauerwetter bekommen. Die grßen Niederschlagsmengen sind aber immer noch nicht dabei.

Der Vormittag bleibt dicht bewölkt, örtlich kann sich ein Schauer entwickeln, meist bleibt es aber trocken. Am Nachmittag fallen bei auflockernder Bewölkung ebenso ganz vereinzelt kurze Schauer. Mit Höchstwerten um 20 Grad bleibt es kühl. Es weht ein mäßiger Wind aus West, im Tagesverlauf dreht er auf Nordwest.

Die kommende Nacht ist meist gering bewölkt oder klar, die Luft kühlt auf 10 Grad ab.

Morgen zunächst gering bewölkt, später wolkig und trcken. Höchstwerte um 21 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind.

Wir wünschen Euch einen entspannten Sonntag.

WSM.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s