Regionenwetter zum Wochenende

Sonniges Wochenende mit gedämpften Temperaturen!

Und damit Willkommen zum Ausblick fürs kommende Wochenende.

Aktuell zieht Tief XAVER von der Ostsee Richtung Ungarn. Damit kann in der Nacht und Morgen immer mal wieder etwas Regen oder Sprühregen fallen. Die Tiefstwerte liegen in der kommenden Nacht bei 7 Grad, Morgen erwarten uns 9 Grad als Tageshöchsttemperatur.

Danach haben wir es mit Hochdruck zu tun. Gleich zwei Hochdruckzentren sind dann für das Wetter bei uns mit stark unterschiedlichen Luftmassen verantwortlich.

Da wäre zunächst Hoch FRAUKE im Nordosten von uns. An dessen Südflanke wird ein Schwall kalter Festlandsluft polaren Ursprungs knapp östlich an uns vorbeigeführt. In den Nächten kann es so bei uns mit Ostwind auch in den frostigen Bereich herunter gehen. Tagsüber erwarten uns am Samstag und Sonntag mit viel Sonnenschein gedämpfte Frühlingstemperaturen um 13 Grad. In Osteuropa gibt es durch den Vorstoss der polaren Luftmassen verbreitet Dauerfrost.

Das andere, uns bereits bekannte Hoch ERIKA liegt mit Kern über der iberischen Halbinsel, es lenkt an der Nordflanke mit einer südwestlichen Strömung warme Mittelmeerluft in Richtung Deutschland. So richtig erreicht uns diese warme Frühlingsluft aber noch nicht.

Anfang nächster Woche vereinigen sich die beiden Hochs zu einem kräftigen Hoch über Mitteleuropa, so dass dann die Temperaturen einen Sprung nach oben machen, tagsüber dürften uns dann 15 bis 18 Grad erwarten, und auch die Nächte werden dann milder.

Mit diesen Wochenendaussichten entlasse ich Euch in den Donnerstagabend… Morgen ist Wochenende! Jawoll!

Frank für WSM.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s