Dein Wetter am Samstag, 04. Juli 2020

Wechsel zwischen Azorenhochkeil und Tiefausläufern, dabei windig!

Das Wetter am Samstag präsentiert Euch die Bastelei Kietze!

Immer wieder neue Bastelideen… in Ahlen auf der Weststraße

http://www.bastelei-kietze.de

Guten Morgen.

Dieses Jahr ist im Gegensatz zu den letzten Jahren die Frontalzone über Nordeuropa sehr gut ausgeprägt. An diesem Starkwindband laufen immer wieder atlantische Tiefausläufer ostwärts ab. Gleichzeitig trennt der Jetstream kühle Luft im Norden von warmer Luft im Süden. Wir liegen gewissermaßen im Grenzbereich, mal bekommen wir es mit den Tiefausläufern zu tun, mal kann sich ein Azorenhochkeil bis in unsere Region vorkämpfen.

So war gestern der Keil WINFRIED für einigermaßen freundliches und trockenes Wetter verantwortlich, wenngleich sich die dichten Wolken erst am Nachmittag dazu überreden ließen, der Sonne noch ein paar Stunden zu schenken.

Morgen und am Sonntag bestimmt sehr feuchte Subtropikluft in Verbindung einer Warmfront (Verena 3) unser Wetter. Durch diese feuchte Luft ist es fast durchgängig bedeckt oder stark bewölkt, mehrschichtige Bewölkung beherrscht den Himmel. Hin und wieder fällt etwas Regen, teils schauerartig verstärkt, vor allem im Norden unserer Region. Die Höchstwerte liegen bei 20 Grad, der lebhafte mitunter sehr böige Wind weht aus Südwest.

Sonntag ändert sich daran nicht viel, es wird mit bis zu 22 Grad nur noch etwas wärmer, ab Montag bei Werten um 20 Grad mit einer Kaltfront einzelne Schauer, weiterhin frischer Südwest- bis Westwind.

Dann könnte sich ein neuer Azorenhochkeil zu uns verirren, aber warten wir die Entwicklung erst einmal ab. Sicher ist, dass mit der Nähe zur Frontalzone bei uns in nächster Zeit kein Hochsommer in Sicht ist.

Euch einen geschmeidigen Samstag!

Dein Wetter am Freitag, 03. Juli 2020

Zwischen tiefem Luftdruck im Norden und Hochs im Süden!

Das Wetter wird präsentiert vom Gebäudeservice ScharKu

http://www.ScharKu.com

Guten Morgen.

Weiter ist Hochsommer bei uns nicht in Sicht. Wir liegen quasi im Niemandsland. Im Norden regieren Tiefs (immer noch Thekla über Skandnavien und Verena westlich Island), im Süden halten Hochs das Zepter in der Hand. Bei uns kann sich das Wetter nicht so recht entscheiden, und so wechselnd sich freundliche Abschnitte mit wechselhaften Abschnitten.

Heute streckt Hoch WINFRIED vorübergehnd seine Fühler zu uns aus, am Wochenende liegen wir dann wieder mehr im Einfluß der Tiefausläufer.

Heute lockern die Wolken nach anfänglich dichter Bewölkung mehr und mehr auf, am Morgen fällt örtlich etwas Sprühregen, später bleibt es meist trocken. Die Höchstwerte liegen bei 22 Grad bei einem mäßigen Südwest- bis Westwind.

Samstag wieder mehr Wolken und hin und wieder Schauer, je weiter im Süden Ihr wohnt, um so freundlicher wird es. Höchstwerte um 22 Grad.

Sonntag wie Samstag, 22 bis 23 Grad, teils lebhafter Südwestwind.

Durchstarten ins bevorstehende Wochenende…