WSM-Wetterschau am Nachmittag

Aus West aufkommende Gewitter

In der Höhe kommt aktuell aus Westen etwas kühlere Luft an. Diese führt zu einer Labilisierung der Luftmasse. So haben sich im Münsterland (Kreis Steinfurt) und am Niederrhein einzelne, teils kräftige Gewitter gebildet, die langsam in unsere Richtung ziehen. Dabei kann es durch die langsame Verlagerung örtlich zu Starkregen kommen.

So muss im weiteren Verlauf bis in die erste Nachthälfte hinein überall mit Gewittern gerechnet werden. Im Bereich der Gewitter kann es zu Starkregen und kleinkörnigem Hagel kommen. Die Temperaturen liegen bei 20 Grad.

Es weht, abseits der Gewitter ein schwacher bis mäßiger Südwestwind.

In der Nacht bei wechselnder Bewölkung vor allem noch in Richtung Teutoburger Wald letzte Schauer und Gewitter, sonst meist trocken. Die Luft kühlt auf 13 Grad ab.

Morgen mit Trogpassage stark bewölkt und wiederholt teils kräftige Schauer oder Gewitter. Später Ausbildung einer Rinne über Norddeutschland. Bei langsamer Verlagerung der Schauer und Gewitter kann es wieder zu Starkregen und auch Hagel kommen. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 und 22 Grad, es weht ein schwacher bis mäßiger Westwind, bei Gewittern sind starke bis stürmische Böen möglich.

Samstag immer mal wieder Niederschläge als Regen oder in Schauerform, Sonntag meist trocken und wolkig, Höchstwerte zwischen 20 und 22 Grad.

Euch noch einen schönen Donnerstag.

Frank für WSM.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s